RSS 2.0 ATOM

07.04.2016

10 Jahre JAZZFREUNDE – Großes Musikfestival

10 Jahre JAZZFREUNDE – Großes Musikfestival

Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums des Kulturvereins Jazzfreunde Altkreis Burgdorf ist ein Programm mit prominenten Stars wie der Dutch Swing College Band (NL), der Barrelhouse Jazzband und vielen anderen aufgestellt worden.
Ungewöhnlich ist das kostenfreie Open Air Angebot nach dem Motto “Für jeden etwas” über die Pfingsttage, gesponsert von den Stadtwerken Burgdorf und der Stadtsparkasse Burgdorf.
Von Samstag bis Montag wird der Spittaplatz in der Burgdorfer City zum Dancefloor und Biergarten. Bewirtung durch den Veranstaltungsservice Widdel. Es treten auf:
Samstag, 14.05.2016, 19 Uhr: »4someblues«, die sensationelle Showband aus Wien.
Sonntag, 15.05.2016, 12 Uhr: »PFUNDSKERLE«, das umwerfende Allround-Trio aus Tirol.
Sonntag, 15.05.2016, 17 Uhr: »The Jive Sharks«, die verrückteste Jump’n'Jive-Band Deutschlands.
Montag, 16.05.2016, 12 Uhr: »Red Onion Jazzband, Köln« beim trad. Pfingstfrühschoppen.
Montag, 16.05.2016, 16 Uhr: »The Sazerac Swingers«, der Shootingstar der Swing & Jazz Scene.

Die Profiband 4someblues mit vier Freunden aus Wien und der Schweiz sind ein Garant für gute Stimmung. Blues und Rhythm’n Blues mit einer Portion Swing präsentiert die Band mit Dani Gugolz (CH, b) und Peter Müller (d). Beide kennen wir von “The Blue Flagships”, “Frank Muschalle Trio” u. “R&B Caravan”. Mit dabei Hannes Kasehs (gt, voc) und der Schweizer Walt Baumgartner. Ein sensationelle Show.

Eine exzellente Mischung aus Kabarett, Show und viel Stimmungsmusik bis hin zu aktuellen Chart-Hits werden bei der Darbietung mit ca. 20 Instrumenten durch die “Pfunds-Kerle” präsentiert. Das Repertoire reicht von uriger Volksmusik, Oldies, Eigenkompositionen, Schlagern bis hin zu rockigen und aktuellen Hits nach Andreas Gabalier…
Echte Pfunds-Kerle kommen natürlich aus Pfunds/Tirol. Das sind: Paul Köhle (47), Bandleader, Ziehharmonika, Keyboard, E-Bass, Mundharmonika, Panflöte, gelernter Tischler, Familienvater, fanatischer Bergbauer und leidenschaftlicher Musiker und sein Bruder Martin Köhle (45), Conferencier, Ovation, E-Gitarre, 12-Strings, Kuhglockenspiel, gelernter Senner (Käser und Molker), Familienstand strengstens ledig, Schwächen: Frauen, Motto: „Genieße dein Leben ständig, denn du bist länger tot als lebendig!“ Hauptsänger ist der Wächter Josef 41), E-Bass, Keyboard, Alphorn, Dudelsack, Trompete, Bariton, E-Gitarre, Familienvater, Multi-Mann auf vielen Instrumenten und Computer-Genie.
Seit 1994 auf Tour zählen die Pfunds-Kerle zu einer der meistgebuchten Gruppen in der Branche. Ob Kreuzfahrt oder Oktoberfest, Fanwanderung oder Stadtfeste – das Trio bringt sein Publikum in Wallung.
Dies ist eine Gruppe, die man einfach live erlebt haben muss. Das weiß die Fangemeinde nur zu gut.

Die Jive Sharks aus Berlin waren der Grund für die Gründung des Burgdorfer Jazzclubs. Die Berliner Kultband sind zum fünften Mal zu Gast. Louis Prima und Sam Butera sind ihre Idole. Bandleader Fritz Mikefoun ist ein genialer Unterhalter, der dafür sorgt, dass Songs wie „Caldonia“ besser aufgeführt werden, als Louis Jordan selbst das jemals tat. Am Bass und am Gesang Fritz Mikefoun, Rostock, Nicky Noiser an der Trompete, Kevin McLaughlin aus Pittsburg am Schlagzeug, Nik „Mr. Sahneschnitte“ Leiste am Bariton Saxophon, Arrangeur Christian Weichert mit dem Pferdeschwanz am Piano und Patrick Brown am Tenor Saxophon.

Die Red Onion Hot Jazz Band kommt aus Köln. Frei nach dem Motto „Back To The Roots“ spielen die erfahrenen Solisten den klassischen New Orleans Jazz mit der damals üblichen Instrumentierung: Kornett, Posaune, Klarinette/ Saxophon, Banjo, Kontrabass/Tuba und Piano. Nicht Dixieland-Revival, wie meist zuhören, sondern seltene Stücke der 20er und 30er Jahre.

The Sazerac Swingers haben sich binnen kurer Zeit als eine der besten europäischen Bands etabliert, die den aktuellen, jungen New Orleans Jazz so spielen, wie er heutzutage in seiner Geburtsstadt zu erleben ist. Was die Band „Live Jazz und Entertainment“ nennt, ist eine Mixtur aus Swing, Traditionellem Jazz, Calypso und „Second Line“ Straßengrooves, die auf höchst unterhaltsame Weise präsentiert wird.
Die Sazerac Swingers, benannt nach dem offiziellen Getränk der Stadt New Orleans, dem seit 1804 bekannten „Sazerac Cocktail“, machen jedes Konzert zur unvergesslichen Party.

Auszüge aus Kritiken der Fachpresse:
- Die Sazerac Swingers bieten einen originellen und rhythmisch ausgefeilten Swing-Sound, der wahlweise in einer Spelunke in New Orleans, in einem Tanzsaal der Roaring Twenties oder an einer Strand- bar in Acapulco angesiedelt werden kann.
- Die Band ist live der absolute Abräumer.
- Ein Besucher brachte es auf den Punkt: “Ich höre seit 50 Jahren Jazz, doch das ist das beste was ich je erlebt hatte.”
- Der Funke springt schon beim ersten Song über und man fühlt sich in die Straßen von New Orleans versetzt, bei strahlendem Sonnenschein und einem kühlen Bier in der Hand.

Die jungen aber erfahrenen Solisten sind Max Oestersötebier (gt, voc), Roger Clarke-Johnson (b), Uli Twelker (d), Christian Altehülshorst (tp), Lars Bechstein (tb), Alexej Malakhau (s) und Dennis Koeckstadt (p, ehem B.B. & The Blues Shacks).

(Pressemitteilung Jazzfreunde Altkreis Burgdorf e.V., Paul Rohde, 07.04.2016)

, , , , , , , , ,
   

Kein Kommentar

Noch keine Kommentare

Kommentar-RSS-Feed -

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.

 

Werbung

Mail Art Ausstellung hope, faith and love von Susanne Schumacher
Ricklinger Chroniken Nr. 1: 25 Jahre Musik in St. Augustinus
Suche nach Hannover
Schünemannplatz