Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
RSS 2.0 ATOM

06.10.2014

Erinnerungen: Fotoausstellung im Café Augenblick

Vom 11.10.2014 bis 26.01.2015 zeigt das Café Augenblick Fotografien von Bewohnern und Bewohnerinnen der Seniorenresidenz „Wölper Ring“. Nach der erfolgreichen Ausstellung „Neu-Stadt, Land und Leute“, die der Neustädter Künstler Ingolf Heinemann in der Residenz anlässlich ihres fünfjährigen Bestehens zeigte, entwickelte sich eine enge Zusammenarbeit zwischen Sebastian Kabak, dem damaligen Einrichtungsleiter, seiner Mitarbeiterin Kyra Rose und Ingolf Heinemann, die vor über einem Jahr zu der Idee führte, Elemente aus Heinemanns bisherigen Projekten zu einem neuen zusammenzufassen.

Das Konzept des Projektes „Erinnerungen“ sah vor, die Bewohnerinnen und Bewohner der Seniorenresidenz vor Neustadts Sehenswürdigkeiten abzulichten. Dazu wurde zu jedem Fototermin Heinemanns Fotobank, auf der sich im Jahre 2004 im Rahmen der „Momentaufnahme“ bereits Hunderte von Bordenauern hatten fotografieren lassen, zu einer Neustädter Sehenswürdigkeit, zu einem „Wunderpunkt“ transportiert. Dort nahmen die Bewohner des Wölper Rings Platz und ließen sich zusammen mit der jeweiligen Fotografie der Sehenswürdigkeit ablichten.

 Gerda Kaupke vor dem Portal des Schlosses Landestrost

Gerda Kaupke vor dem Portal des Schlosses Landestrost

Auf einer Veranstaltung des Kulturnetzwerkes traf Ingolf Heinemann den Fotografen Patrice Kunte, der für das Café Augenblick bereits eine Reihe anspruchsvoller und ambitionierter Foto-Ausstellungen veranstaltet hatte. Ihm gefielen Konzept und die Fotografien. Zusammen wählten sie die Bilder für die Präsentation in den Räumlichkeiten des Cafés aus und stellten sie zu einer sehenswerten Ausstellung mit Neustadtbezug zusammen. Die Ausstellung zeigt neben den Fotos auch, zu welchen schönen Ergebnissen Kooperationen führen können.

Zur Eröffnung am 11.10.2014 um 19.00 Uhr werden Stephanie Jans und Ingolf Heinemann einige eigene Texte zwischen Magie, Historie und Erinnerungen vortragen. Der Eintritt für die Lesung ist frei und jeder, ob jung oder alt, ist willkommen. Die Öffnungszeiten der Ausstellung sind die Geschäftszeiten des Cafés, dienstags – samstags von 9.00 – 18.00 Uhr und sonntags von 14.00 – 18.00 Uhr.

Pressemitteilung Stephanie Jans

   

Kein Kommentar

No comments yet.

Kommentar-RSS-Feed -

Sorry, the comment form is closed at this time.

 

Werbung

23. Ricklinger Deichfest am Samstag, 17. August 2019
Region gesucht!
Die Ricklinger Plakatwand

Auf diesen Webseiten kommen Cookies von unseren Werbepartnern zum Einsatz. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Benutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen