Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
RSS 2.0 ATOM

14.08.2014

Harts und Neschome: Von Jiddisch bis Klezmer

Harts und Neschome: Von Jiddisch bis Klezmer

Kultursommer 2014
Neustadt-Niedernstcken. Mit Herz und Seele, auf Jiddisch Harts und Neschome, sind Anja Bachmann (Klarinette), Kerstin Guzy (Geige), Matthias Wrthner (Akkordeon), Michael Winkler (Schlagzeug) und Tino Schloz (Kontrabass) bei der Sache, wenn es um Klezmer geht. Ob melancholische Hora oder feuriger Bulgar, das Ensemble trifft den Ton und Spielgestus der jdischen Volksmusik mit berzeugender Sicherheit und persnlichem Einfhlungsvermgen. Ihr Programm Von Jiddisch bis Klezmer erklingt am Sonntag, 24. August, um 17 Uhr in der der St.-Gorgoniuskirche in Niedernstcken. Der Eintritt kostet 14 Euro.

Niedernstcken liegt im nrdlichsten Teil der Region Hannover an der Leine, historisch gesehen am Flussbergang zwischen Nienburg und Celle im frheren Knigreich Hannover. Dieser frheren Blte verdankt das Dorf seine groe, helle, neoklassizistische Kirche. Das Kirchenschiff zeigt den charakteristischen Stil des Konsistorialbaumeisters Ludwig Hellner (1791-1862), der hier eine klassizistische Saalkirche errichtete. Der Turm aus mchtigen Ortssteinquadern weist zurck auf die lteste Zeit des Dorfes, denn er fand bereits 1300 als Kirchspiel Erwhnung. Vor und nach dem Konzert ist die Ausstellung Der Klang der 26 mit Bildern von vier Knstlerinnen der Gruppe Punkt 26 zu sehen.

Eintrittskarten fr das Konzert von Harts und Neschome gibt es beim Pfarramt Niedernstcken (Do., 8.30 -11.30 Uhr), Telefon (05073) 597 (oder Anrufbeantworter).

Der Kultursommer bietet weitere Musikerlebnisse: An unterschiedlichen, ungewhnlichen Orten in der Region Hannover sind bis zum 30. August insgesamt 20 Konzerte zu erleben. In Kirchen, Parks und historischen Bauten, selbst auf Kinderspielpltzen, erklingen Reggae, Soul und Hip-Hop, Jazz, Klassik, Pop, Ska, Klezmer und Folk. Neben dem kulturellen Genuss bieten die Veranstalter vor Ort kulinarische Kstlichkeiten und zum Teil auch Fhrungen an. Federfhrung fr den Kultursommer hat das Team Kultur der Region Hannover. Finanziert wird das Programm von der Stiftung Kulturregion Hannover.

Informationen zum Kultursommer 2014 gibt es im Internet unter www.kultursommer-region-hannover.de und beim Team Kultur der Region Hannover, Telefon: 05032/899-154.

(Pressemitteilung Region Hannover, 14.08.2014)

   

Kein Kommentar

No comments yet.

Kommentar-RSS-Feed -

Sorry, the comment form is closed at this time.

 

Werbung

Such mich in Hannover!
Schünemannplatz

Auf diesen Webseiten kommen Cookies von unseren Werbepartnern zum Einsatz. Auerdem geben wir Informationen zu Ihrer Benutzung unserer Website an unsere Partner fr Werbung weiter. Unsere Partner fhren diese Informationen mglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen