Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
RSS 2.0 ATOM

08.07.2014

Musikrausch 2014: Finale des niedersachsenweiten Band-Wettbewerbs

Musikrausch 2014: Finale des niedersachsenweiten Band-Wettbewerbs

Landesfinale des Wettbewerbs um besten Song gegen Alkoholmissbrauch am 19.7.2014
Musikrausch ohne Kater: Drei Bands aus Niedersachsen treten in Hannover gegeneinander an

Hannover. Mit eindringlichen Texten und selbstkomponierter Musik ein Signal gegen das Rauschtrinken setzen das ist die Idee des landesweiten Band-Wettbewerbs Musikrausch. In regionalen Vorentscheidungen haben sich die Formationen Better Than aus Gttingen, EISKALT aus Osnabrck und Leaves & Trees aus Hannover gegen die Konkurrenz durchgesetzt. Nun treten die Bands am Sonnabend, 19. Juli 2014, im MusikZentrum Hannover, Emil-Meyer-Strae 26-28, zum groen Niedersachsenfinale an. Beginn des Konzerts ist um 19 Uhr, der Eintritt betrgt zwei Euro.

Alternative-Rock, Deutsch-Rap und Singer-Songwriter-Musik: Mit ganz unterschiedlichen musikalischen Stilen drcken die drei Bands ihre Gedanken ber Alkohol, Rausch und Gefhle aus. Neben ihren Wettbewerbsbeitrgen spielen die Finalisten im MusikZentrum weitere Stcke ihres Repertoires. Auerdem tritt die hannoversche Gruppe Capolow auf, die laut Eigendarstellung Gipsy-Swing mit fetten Beats und Blechblser-Sounds auf die Bhne bringt. Zur Erfrischung gibt es alkoholfreie Cocktails. Erffnet wird der Abend von Niedersachsens Sozialministerin Cornelia Rundt.

Eine fnfkpfige Jury entscheidet, wer Sieger des Wettbewerbs wird und das Preisgeld von 1.000 Euro erhlt. Die Finalbeitrge werden auf einer CD verffentlicht, die kostenlos ausgegeben wird.

Der Wettbewerb Musikrausch stammt aus Osnabrck und wurde dort erstmals 2009 ausgelobt. Region und Landeshauptstadt Hannover sowie die Stadt Gttingen beteiligen sich zum zweiten Mal an der Aktion.

Getragen wird der Wettbewerb gegen Alkoholmissbrauch von der Fachstelle fr Sucht und Suchtprvention des Diakonieverbandes Gttingen, der Suchtberatungen der Region und Landeshauptstadt Hannover, dem Caritasverband fr die Stadt und den Landkreis Osnabrck und der Niederschsischen Landesstelle fr Suchtfragen. Untersttzt wird Musikrausch von der BARMER GEK und radio leinehertz 106,5.

(Pressemitteilung Region Hannover, 08.07.2014)

   

Kein Kommentar

No comments yet.

Kommentar-RSS-Feed -

Sorry, the comment form is closed at this time.

 

Werbung

Orgelkonzert mit Prof. Alexander Fiseisky aus Moskau/Russland am 6. Oktober 2019
Such mich in Hannover!
Der Ricklinger Deich

Auf diesen Webseiten kommen Cookies von unseren Werbepartnern zum Einsatz. Auerdem geben wir Informationen zu Ihrer Benutzung unserer Website an unsere Partner fr Werbung weiter. Unsere Partner fhren diese Informationen mglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen