Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
RSS 2.0 ATOM

03.03.2014

Ausstellung im Regionshaus: Stringenz war gestern

Schauplatz fr regionale Kunst
Hannover. Ein knstlerischer Abgesang auf logischen Zwang und berzeugungskraft? Der Titel von Ulla Nentwigs Ausstellung legt das nahe: Stringenz war gestern, so sind die Malereien und Zeichnungen der hannoverschen Knstlerin betitelt, die vom 13. Mrz bis zum 25. April 2014 am Schauplatz fr regionale Kunst im Regionshaus an der Hildesheimer Strae 20 in Hannover zu sehen sind. Am Mittwoch, 12. Mrz 2014, 18.30 Uhr, wird die Ausstellung durch die stellvertretende Regionsprsidentin Angelika Walther und den Kunstkritiker Michael Stoeber erffnet.

Aufgrund der Folgerichtigkeit einleuchtend, logisch zwingend, so bersetzt der Duden das Wort stringent. In den Arbeiten von Ulla Nentwig hingegen stehen Figrliches und Abstraktes gleichberechtigt nebeneinander auch wenn sich das fr manches Auge zu widersprechen scheint. Das Ergebnis ist ein eigenwilliges und vielseitiges Werk, durch das sich die Themen Gedchtnis, Entscheidung und Standpunkt wie ein roter Faden ziehen.

Da wir nicht autonom sind, weder im Handeln noch in dem, was wir als Wirklichkeit ansehen, stelle ich die Wahrnehmung des vordergrndig Realen infrage und arbeite mit Alltglichem, sagt Ulla Nentwig. Mich interessiert die Geschichte, die wir in uns tragen, die nicht in das bewusste Wissen bergeht, erfahrene Geschichte, die unbewusst mitbestimmt, wer wir sind.

Ulla Nentwig, geboren 1955 in Stolzenau, studierte Bildhauerei bei Helmut Rogge an der Fachhochschule Hannover. Sie lebt und arbeitet als freischaffende Knstlerin in Hannover.

Ulla Nentwig Stringenz war gestern
Malerei und Zeichnung, 13. Mrz bis 25. April 2014, Haus der Region, Schauplatz fr regionale Kunst, Hildesheimer Strae 20, 30169 Hannover

ffnungszeiten:
Mo.-Mi. 8.00-17.00 Uhr, Do. 8.00-18.00 Uhr, Fr. 8.00-16.00 Uhr

Eintritt: frei

(Pressemitteilung Region Hannover, 03.03.2014)

   

Kein Kommentar

No comments yet.

Kommentar-RSS-Feed -

Sorry, the comment form is closed at this time.

 

Werbung

Orgelkonzert mit Prof. Alexander Fiseisky aus Moskau/Russland am 6. Oktober 2019
Such mich in Hannover!
Der Ricklinger Deich

Auf diesen Webseiten kommen Cookies von unseren Werbepartnern zum Einsatz. Auerdem geben wir Informationen zu Ihrer Benutzung unserer Website an unsere Partner fr Werbung weiter. Unsere Partner fhren diese Informationen mglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen