Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Ãœbernehmen im Banner klickst.
RSS 2.0 ATOM

21.01.2014

83 Förderanträge sind eingegangen, 58 Projekte wurden bewilligt

83 Förderanträge sind eingegangen, 58 Projekte wurden bewilligt

Kulturförderung aus Mitteln des Landes Niedersachsen und der Region Hannover
Region Hannover. Finanzielle Unterstützung für kulturelle Projekte: Seit 2005 fördert die Region Hannover Projekte aus allen kulturellen Sparten mit Mitteln des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur (MWK) und regionseigenen Mitteln. Für das Jahr 2014 stehen dafür voraussichtlich 234.700 Euro an Landesmitteln und rund 65.000 Euro an Regionsmitteln zur Verfügung. Insgesamt 83 Förderanträge sind für das Jahr 2014 bei der Region eingegangen. Davon werden 46 Projekte eine Förderung aus Landesmitteln erhalten, zwölf Projekte bekommen finanzielle Unterstützung aus Mitteln der Region.

Kulturförderung aus Landesmitteln 2014
Das Spektrum der aus Landesmitteln geförderten Projekte reicht von Soziokultur (29.225 Euro), Literatur und Medien (17.999 Euro), Theater und Tanz (59.000 Euro) über Musik (80.275 Euro), Museen und Ausstellungen (7.735 Euro) bis hin zur Bildenden Kunst (10.466 Euro) und Kunstschulen (3.500 Euro). Auch drei spartenübergreifende Projekte (19.000 Euro) erhalten eine Förderung aus Landesmitteln. Insgesamt 35 Projekte in Hannover werden mit Mitteln des Landes Niedersachsen unterstützt. Außerdem profitieren Projekte aus der Wedemark (Brelingen), aus Burgdorf, Burgwedel, Wennigsen, Springe, Isernhagen, Seelze, Wunstorf und Barsinghausen von Fördermitteln des MWK. Rund 227.000 Euro werden dafür insgesamt vergeben.

Kulturförderung aus regionseigenen Mitteln
Aus dem eigenen Topf finanziert die Region Hannover fünf Projekte in Hannover, je zwei Projekte in Neustadt und Springe (Völksen) sowie je ein Projekt in Langenhagen, in Burgdorf und in Garbsen (Berenbostel). Rund 57.000 Euro sind dafür insgesamt verplant. Die Fördersumme verteilt sich auf die Sparten Literatur und Medien (2.000 Euro), Theater und Tanz (14.000 Euro), Musik (5.000 Euro), Bildende Kunst (18.200 Euro), außerschulische Jugendbildung (9.000 Euro) und ein spartenübergreifendes Projekt (9.000 Euro).

Alle bewilligten Projekte im Überblick:

In Hannover profitieren folgende Antragsteller und Projekte von Landesmitteln und regionseigenen Mitteln:

Bürgergemeinschaft Roderbruch e.V. (Dornröschen: Tschaikowskis Ballett im Roderbruch)
Ev. Kirchengemeinde Ledeburg-Stöcken (Die Kurklinik in St. Öcken – Eine „historische Stadtteil-Komödie)
Figurentheater Die Füchse (Schaurig-Schöne Luft-Gestalten)
Creo e. V. (Time Travel – Auf der Reise durch die Zeit)
Stadtteilzentrum Nordstadt e.V. / Bürgerschule (HausMusikBesuch)
Hannoverscher Künstlerverein (Kunstgefährten)
Landesfilmdienst Niedersachsen e. V. / Medienpädagogisches Zentrum (Sehpferdchen – Filmfest für die Generationen)
Klaus-Dieter Brunotte (Kirschblütenschnee in Fukushima)
Literarischer Salon Hannover (Kultur:Wissenschaften)
Theater an der Glocksee (Ben Nichts)
Figurentheater Neumond (Großer Wolf – kleiner Wolf)
TheaterErlebnis (Vermummte Re‘ulim)
Commedia Futura (Old Cool)
Movement Research e. V. (Pictures)
theater systema (Portrait einer obdachlosen Frau)
Theaterwerkstatt Hannover (Unfortunately it was paradise oder liegenbleibende Wurstbrote)
Theater in der List (Hilde Knef – Der Teufel und die Diva)
Gottfried Wilhelm Leibniz Stiftung (Agostino Steffani – Ein Genius Europas)
Collegium Vocale (Marienvesper)
SingAkademie Niedersachsen e. V. (Zwischen Barock und Romantik)
Oper an der Leine / Freies Opernensemble Zauberflöte (Merlins Insel)
Streicherakademie Hannover e. V. (Kampf der musikalischen Elemente)
Kammerchor Hannover e.V. (Sinnsuche als Remake)
new configuration e. V. (balkan.impressionen)
Freundeskreis für Alte Musik e. V. (John Dowland and the English Court)
Nordstadt-Konzerte e.V. ( Interkulturelle Konzerte – Barock und Moderne)
Ev.-Luth. Apostelkirchengemeinde (Mozartrequiem)
Pro Quartett e. V. (Fest der Kammermusik – Nomos-Quartett und Freunde)
Musik für heute e. V. (Sir Harry’s Song)
GUT e. V. (Ein GUT-ER Sommer, Sommerkonzertreihe)
Corinna Lüdtke (Zeit zum Erinnern)
Sylwia Jankowski (Stadtlaboratorium)
Xuan Fang (Samsara – Silenzio)
BI Raschplatz e. V. / Kulturzentrum Pavillon (Eröffnungsprogramm nach der Sanierung; Kulturzelt in der Region Hannover)
Rosebusch Verlassenschaften e. V. c/o BV Arbeit und Leben Nds. e. V. (Silencio)
Tanz und Theater e. V. (Think Big: Künstlerresidenz-Programm 2014 für junge Choreographen in Hannover)
LAG Soziokultur Nds. e. V. (Spielplatz Niedersachsen 2014)
Theaterinitiative Bühnensturm (Lerne mit dem Herzen zu denken!)
Dagmar Brand (Kunst-Beete – zwischen Heilkraut und Unkraut)

Weitere Projektfördermittel des Landes und der Region gehen an:

Barsinghausen:
Kunstschule Noa Noa e. V. (Stadtgrün)

Burgdorf:
Burgdorfer Mehrgenerationen-Haus e.V. (Internationale Kultur in Burgdorf)
Ev.-Luth. Kirchenkreis Burgdorf (Magnificat von J. S. Bach)
Ev. Luth. St. Pankratius-Kirchengemeinde Burgdorf (Das Geheimnis der Kathedrale)

Garbsen/Berenbostel:
Förderverein der Georg Elser Hauptschule Berenbostel e. V. (Klangkörper 2014/2015)

Isernhagen/Burgwedel:
Kunst und Kultur für Kinder in Burgwedel (Georg I. – vom hannoverschen Kind zum mächtigsten Mann der Welt)
Musikschule Isernhagen & Burgwedel (Trommelwirbel)

Langenhagen:
Blickpunkte e. V. (Alpen und Berge)

Neustadt/Poggenhagen:
Martin Drebs (Bordenau liest Thomas Mann – Die Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull)
KulturGut Poggenhagen e. V. (Interventionen)

Springe/Völksen:
Kleines Musiktheater Nds. e. V. (Musiktheater mit Audiodeskription)
Rock am Deister e. V. (Rock am Deister Festival 2014)
Kunst und Begegnung Hermannshof e. V. (All Artists are either Cowboys or Indians; Laboratorium Hermannshof 2014)

Seelze:
Museumsverein Seelze (Der Weltkrieg 1914-1918 und seine Bedeutung für die Menschen in Seelze)

Wedemark-Brelingen:
Kulturverein Brelinger Mitte e.V. (Aus dem Nähkästchen geplaudert)

Wennigsen:
Theater zwischen den Dörfern (Herr Bohm und Herr Hering)

Wunstorf/Steinhude:
Meerkunstraum e. V. (Schein und Wirklichkeit im Treibhaus)

(Pressemitteilung Region Hannover, 21.01.2014)

   

Kein Kommentar

No comments yet.

Kommentar-RSS-Feed -

Sorry, the comment form is closed at this time.

 

Werbung

30 Jahre 'Musik in St. Augustinus' - Alles zum Jubiläumsprogramm 2018
Ricklingen singt! Am Sonntag, 16. Dezember 2018, 17 Uhr in der Ricklinger St. Augustinus-Kirche
Such mich in Hannover!
Schünemannplatz

Auf diesen Webseiten kommen Cookies von unseren Werbepartnern zum Einsatz. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Benutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen