Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
RSS 2.0 ATOM

24.07.2013

Kultursommer 2013: Zwischen Renaissance und Jazz

Kultursommer 2013: Zwischen Renaissance und Jazz

Katharina Buml und Michel Godard berschreiten musikalische Grenzen
Hannover-Wedemark. Musik zwischen Renaissance und Jazz: In der Brelinger Kirche St. Martini laden Michel Godard (Tuba, Serpent, Bass), Katharina Buml (Schalmei, Dulzian), Gavino Murgia (Saxophon, Gesang) und Bruno Helstroffer (Theorbe) am Samstag, 3. August 2013 ab 20.00 Uhr das Publikum zu einem musikalischen Sprung durch die Zeit ein. Zu hren sind Originalkompositionen, improvisierte Musik und Werke von Monteverdi, Caccini, Ortiz oder Falconieri. Der Eintritt kostet 16 Euro, ermigt 12 Euro.

Der franzsische Ausnahme-Tubist Michel Godard und sein international besetztes Ensemble berschreiten mit ihrem Projekt Le miroir du temps musikalische Grenzen. Die auffllig vielen hnlichkeiten zwischen Renaissance-Musik und Jazz haben die Musiker auf die Idee gebracht, dass ein Jazzmusiker eigentlich nichts anderes als das Alter Ego eines Musikers aus dem 16. oder 17. Jahrhundert sein msste. Gemeinsam springen sie durch den Spiegel der Zeit und machen die Gemeinsamkeiten beider Stilrichtungen hrbar. Die Konzertkirche St. Martini in Brelingen bietet die passende Kulisse fr diese Zeitreise.

Karten fr das Konzert von Katharina Buml, Michel Godard, Gavino Murgi und Bruno Helstroffer gibt es im Vorverkauf (zuzglich VVK-Gebhr) bei der Buchhandlung von Hirscheydt und bei Bcher am Markt in der Wedemark.

Termin: Samstag, 3. August 2013, 20.00 Uhr
Ort: St. Martini Brelingen, Hauptstrae 33, 30900 Wedemark
Eintritt: 16 Euro, ermigt 12 Euro
Veranstalter: Orgelbauverein St. Martini Brelingen e.V.

Der Kultursommer bietet weitere Musikerlebnisse: An 19 Orten zwischen Niedernstcken im Norden und Springe im Sden der Region sind bis zum 25. August insgesamt 23 Konzerte zu erleben. In Kirchen, Parks und historischen Bauten erklingen Tango und Klassik, Jazz und Pop. Neben dem kulturellen Genuss bieten die Veranstalter vor Ort kulinarische Kstlichkeiten und zum Teil auch Fhrungen an. Federfhrung fr den Kultursommer hat die Region Hannover, Team Kultur. Finanziert wird das Programm von der Stiftung Kulturregion Hannover.

Informationen zum Kultursommer 2013 gibt es im Internet unter www.kultursommer-region-hannover.de und beim Team Kultur der Region Hannover, Telefon 05032/899-154.

(Pressemitteilung Region Hannover, 24.07.2013)

   

Kein Kommentar

No comments yet.

Kommentar-RSS-Feed -

Sorry, the comment form is closed at this time.

 

Werbung

The page is temporarily unavailable
The page you are looking for is temporarily unavailable.
Please try again later.
4d9d839b88837bfb31883c0237d93a6e 7bb07c47ef6c0d361adb72cd9bc838b1 f0939350a5731f1897c1bcaf5e7c69ea

Auf diesen Webseiten kommen Cookies von unseren Werbepartnern zum Einsatz. Auerdem geben wir Informationen zu Ihrer Benutzung unserer Website an unsere Partner fr Werbung weiter. Unsere Partner fhren diese Informationen mglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen