Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Ãœbernehmen im Banner klickst.
RSS 2.0 ATOM

08.08.2012

Neue Heimatklänge auf dem Hermannshof

Neue Heimatklänge auf dem Hermannshof

Kultursommer 2012: die.hammerling
Hannover/Springe. Neue Heimatklänge aus Österreich und Bayern: Das Trio die.hammerling geht völlig unbekümmert mit Traditionen um und serviert mit mehr als einem Dutzend Instrumente ein einzigartiges Klangspektakel aus alpiner Folklore, eigenbrötlerischen Instrumentalstücken und versponnenen Songs. Das Gastspiel der Band am Sonntag, 19. August 2012, im Park des Hermannshofs in Völksen ist ein Beitrag zum Kultursommer-Programm in der Region Hannover und zugleich Bestandteil der Ausstellung „Elementare Behelfe“. Das Konzert beginnt um 17.00 Uhr; Kaffee und Kuchen werden schon zwei Stunden vorher serviert.

„Hommage an die verlorenen Sprachen“ haben die Münchner Stimmkünstlerin und Akkordeonistin Michaela Dietl, der Salzburger Trompeter, Alphorn- und Maultrommelspieler Fritz Moßhammer sowie der vom Musiktheater kommende bayrische Perkussionist Erwin Rehling das aktuelle die.hammerling-Album genannt. Die Tradition alpenländischer Volksmusik dient dem Trio als Basis und Ausgangsmaterial für das stets augenzwinkernde Spiel mit anderen musikalischen Traditionen wie dem Tango, dem Calypso und dem Blues. Folk trifft hier auf Jazz, und ähnlich dem ungeniert-unbekümmerten Einsatz der Instrumente wird auch die Sprache eingesetzt als Medium für atmosphärische Stimmungen. So radikal wie der Ansatz erscheinen mag ist das Ergebnis beileibe nicht. Es macht Spaß, hier auf Erkundungstour zu gehen.

die.hammerling
Sonntag, 19. August 2012, 17.00 Uhr, Hermannshof, Röse 33, 31832 Springe-Völksen
Eintritt: 10/12 Euro/Kinder und Schüler: Eintritt frei
Veranstalter: Kunst und Begegnung Hermannshof e.V.

Kartenvorverkauf:

  • Künstlerhaus Hannover, Sophienstr. 2;
  • Buchhandlung am Nordwall, Nordwall 18, Springe;
  • Poststelle Wundertüte, Kirchstr. 6, Springe-Völksen

Der „Kultursommer 2012“ bietet weitere Musikerlebnisse in Hülle und Fülle: Von kleinen, intimen Konzerten bis hin zu Auftritten internationaler Größen der Musikszene reicht das Spektrum. Ob Jazz, Pop, Hip-Hop, Klezmer, ob Alte oder Neue Musik, ob Liederabend oder Klangkunst – fast alle musikalischen Genres sind vertreten. Scheunen und Schlösser, Kirchen und Klöster, Kornbrennereien und Rittergüter und andere nicht ganz alltägliche Veranstaltungsorte öffnen dafür ihre Türen und Pforten. Das Musikfestival endet nach insgesamt 42 Konzerten am 09. September 2012 bei einem musikalischen Picknick im Garten von Schloss Landestrost in Neustadt. Finanzielle Unterstützung leistet die Stiftung Kulturregion Hannover.
Alle Informationen: www.kultursommer-region-hannover.de

Pressemitteilung 08.08.2012, Region Hannover

   

Kein Kommentar

No comments yet.

Kommentar-RSS-Feed -

Sorry, the comment form is closed at this time.

 

Werbung

Region Hannover wird durchsucht
Schünemannplatz

Auf diesen Webseiten kommen Cookies von unseren Werbepartnern zum Einsatz. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Benutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen