Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Ãœbernehmen im Banner klickst.
RSS 2.0 ATOM

12.07.2012

Raritäten der Barockmusik in der St.-Vitus-Kirche

Raritäten der Barockmusik in der St.-Vitus-Kirche

Kultursommer 2012: Hannoversche Hofkapelle
Hannover/Hemmingen. Dialogkantaten sind eine vokalmusikalische Spezialität des 17. und 18. Jahrhunderts. Besonders eindrucksvoll hat Johann Sebastian Bach in „Ich geh und suche mit Verlangen“ ein solches Zwiegespräch zwischen gläubiger Seele und dem Heiland Jesus vertont. Das Stück und weitere Kantaten und Instrumentalwerke des Barocks stehen beim Auftritt der Hannoverschen Hofkapelle am Sonntag, 22. Juli 2012, in der St.-Vitus-Kirche in Wilkenburg auf dem Programm. Das kultursommerliche Abendkonzert beginnt um 18 Uhr. Der Eintritt ist frei, eine Kollekte am Ausgang aber erbeten.

Die Hannoversche Hofkapelle hat sich einen Namen mit der Entdeckung und Wiederentdeckung von Raritäten der Barockmusik gemacht. Verschiedene CD-Einspielungen belegen die erfolgreiche Spurensuche des 1981 gegründeten Ensembles. In der St.-Vitus-Kirche werden neben der Bach-Kantate weitere reizvolle und selten zu hörende Werke berühmter Barockkomponisten erklingen, darunter als hannoversche Erstaufführung die Kantate „Geht, ihr unvergnügten Sorgen“ von Georg Philipp Telemann sowie dessen Sonata für Streicher und Basso continuo.

Die Leitung des Konzertes hat Keno Weber, die Vokalparts übernehmen die junge Sopranistin Juliane Dennert und Albrecht Pöhl (Bass).

Termin:
Hannoversche Hofkapelle
Sonntag, 22.7.2012, 18.00 Uhr, St.-Vitus-Kirche, Kirchstr. 10, 30966 Hemmingen-Wilkenburg
Eintritt: frei
Veranstalter: Ev.-luth. Kirchengemeinde St. Vitus, Wilkenburg-Harkenbleck

Der „Kultursommer 2012“ bietet weitere Musikerlebnisse in Hülle und Fülle: Von kleinen, intimen Konzerten bis hin zu Auftritten internationaler Größen der Musikszene reicht das Spektrum. Ob Jazz, Pop, Hip-Hop, Klezmer, ob Alte oder Neue Musik, ob Liederabend oder Klangkunst – fast alle musikalischen Genres sind vertreten. Scheunen und Schlösser, Kirchen und Klöster, Kornbrennereien und Rittergüter und andere nicht ganz alltägliche Veranstaltungsorte öffnen dafür ihre Türen und Pforten. Das Musikfestival endet nach insgesamt 42 Konzerten am 09. September 2012 bei einem musikalischen Picknick im Garten von Schloss Landestrost in Neustadt. Finanzielle Unterstützung leistet die Stiftung Kulturregion Hannover.

Alle Informationen: www.kultursommer-region-hannover.de

Pressemitteilung 12.07.2012, Region Hannover

   

Kein Kommentar

No comments yet.

Kommentar-RSS-Feed -

Sorry, the comment form is closed at this time.

 

Werbung

Region gesucht!
Schünemannplatz

Auf diesen Webseiten kommen Cookies von unseren Werbepartnern zum Einsatz. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Benutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen