RSS 2.0 ATOM

23.04.2012

Albert Lortzing: Ein Wildschütz wird zum Waffenschmied, ein Zar zum Zimmermann

Albert Lortzing: Ein Wildschütz wird zum Waffenschmied, ein Zar zum Zimmermann

Oper auf dem Lande: Lortzings lustige Lebens- und Liebesweisheiten
Für das 5. Festival OPER AUF DEM LANDE öffnet der historische Gutspark des Rittergutes Eckerde I bei Barsinghausen zur Premiere am 7. Juli und der nächsten Aufführung am 8. Juli 2012 wieder die Pforten. Weitere Veranstaltungen finden am 14./15. Juli an der Sigwardskirche in Idensen (Wunstorf), am 21./22. Juli auf dem Edelhof in Hannover-Ricklingen und am 29. Juli im Kloster Wöltingerode statt.

Prof. Hans-Peter Lehmann, ehemaliger Intendant der Staatsoper Hannover, entwickelte ein künstlerisches Konzept, um die wundervollen Naturkulissen von Landschaftsparks mit Opern zu beleben. Aufgrund der wechselnden Spielorte erleben die Besucher verschiedene Sichtbeziehungen der historischen Parkanlagen.

Ein Kunstgenuss für Jung und Alt mit Beteiligung von Kindern, Jugendlichen, Laien und professionellen Musikern: nicht nur zuschauen sondern mitmachen heißt es bei der OPER AUF DEM LANDE. Neben musizierenden Kindern beim Sektempfang wirkt eine Jugendballettgruppe mit. Im „Wildschütz“ singt der Heimatchor Eckerde als Dienstboten- und Dorfchor. An allen Spielorten werden örtliche Helfer und Kinder einbezogen.

Dietmar Sander und Maximiliane Schünemann

Für die Opernpartien wurden junge, hoch qualifizierte und begabte Gesangssolisten der Opernklasse und Absolventen der Hochschule von den künstlerischen Leitern ausgewählt. Mitglieder des „Jungen Schostakowitschensembles“ bilden das Festivalorchester.

Eine ganz besondere „Werkstattatmosphäre“ entsteht durch die zweiwöchige Intensivprobenphase vor der Aufführung. Hier ist das gesamte Ensemble zu Gast auf dem Rittergut Eckerde I, auf dem sich die jungen Künstler, bestens umsorgt durch die Hausherren, auf die Open-Air-Situation einstellen können.

Maximiliane Schünemann und Camilla Lehmeier

Im 1. Teil werden Lortzings lustige Lebens- und Liebesweisheiten erklingen. Nach der ausgiebigen Pause, in der die Besucher Kaffee, Kuchen und kleine Spezialitäten genießen (auf dem Edelhof Ricklingen mit Picknick) sowie im Park lustwandeln und die historischen Gartenanlagen erkunden können, wird im 2. Teil, in gekürzter Fassung, „Der Wildschütz“ aufgeführt. Als Haushofmeister Pancratius geleitet Hans-Peter Lehmann durch das Programm.

Weiter sind beteiligt die Gesangsprofessorinnen Charlotte Lehmann und Carol Richardson-Smith, künstlerische Leitung, Matthias Wegele, musikalische Leitung und Dirigent, Peter Leipold, musikalische Assistenz und Dirigent, Christine Niederstrasser als Choreografin und Ballettlehrerin, Hans-Peter Lehmann, künstlerische Gesamtleitung und Regie, Christa Grünreich und Charlotte v. Klitzing (Stiftung Edelhof Ricklingen), Produktionsleitung.

Die sieben Aufführungen 2012 werden von der Niedersächsischen Sparkassenstiftung, der Klosterkammer, der NDR Kulturförderung, der Stiftung Niedersachsen, der Gartenregion Hannover, der Calenberg-Grubenhagenschen Landschaft und der Concordia-Stiftung gefördert.

Die Stiftung Edelhof Ricklingen unterstützt das Projekt ebenfalls finanziell und ist Veranstalter des Festivals.

Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 14.30 Uhr mit einem Sektempfang und werden bis ca. 18.45 Uhr dauern.

Der Kartenvorverkauf für die Region Hannover beginnt ab 1. Mai 2012 Kartenpreise (außer Wöltingerode): 25 Euro, erm. 20 Euro mit Ausweis Informationen: 0171.957 2061

Stiftung Edelhof Ricklingen,
Kartentelefon: 01 72. 3 25 74 00
oder info@operaufdemlande.de

Pressemitteilung 23.04.2012, Oper auf dem Lande, Hannover – Stiftung Edelhof Ricklingen

, , , , , , , , , , , , , , ,
   

Kein Kommentar

Noch keine Kommentare

Kommentar-RSS-Feed -

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.

 

Werbung

Weihnachtliche Klänge bei der Advents-Benefiz-Veranstaltung des DRK-Ortsvereins Harenberg
Ingolf Heinemann: paradise lost - lost in paradise
Ricklinger Chroniken Nr. 1: 25 Jahre Musik in St. Augustinus
Region gesucht!
Die Ricklinger Plakatwand