Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
RSS 2.0 ATOM

14.11.2011

Weihnachts- und Jahreswendeausstellung bei Galerie Depelmann

Weihnachts- und Jahreswendeausstellung bei Galerie Depelmann

Weihnachts- und Jahreswendeausstellung / Das kleine Format V / Im Studio: Gina Gass
Knstler-Querschnitt und einsame Figuren von Gina Gass
27. November 2011 28. Januar 2012
Ausstellungserffnung: Sonntag, 27. November 2011, 11 bis 17 Uhr

In langjhriger Tradition zeigt die Galerie Depelmann auch in diesem Jahr um die Jahreswende einen Querschnitt ihrer Knstler mit aktueller Malerei, Skulptur und Grafik. Ein Schwerpunkt sind neue Bilder im kleinen Format (20 x 20 cm), die die Knstler eigens fr die Galerie angefertigt haben. In einer Sonderschau im Studio sind neue Arbeiten der Malerin Gina Gass vorrangig in kleineren Formaten auf Holz und Leinwand zu sehen.

Die weibliche, singulre Figur ist das zentrale Thema von Gina Gass, das sie im Laufe der Jahre in unterschiedlichen Formensprachen immer wieder variiert hat. Ihren einsamen, offensichtlich in keiner direkten Beziehung zueinander stehenden Figuren scheint hufig eine gewisse Melancholie anzuhaften. In ihren Gemlden zeigt sich zudem eine Vorliebe fr den experimentellen und kontrastreichen Umgang mit der Farbe. Die Malerin deutet in ihren neuen Arbeiten ihre oft bewegt und tnzerisch wirkenden Motive nur noch mit expressiven, die Umrisse betonenden Pinselstrichen an. Sie erstrecken sich meist bis zum Rand des Formats, bisweilen scheinen sie sogar darber hinaus zu drngen. Vielen Bildern haftet etwas Geheimnisvolles, mitunter auch Bedrohliches an, das jedoch unbestimmt bleibt und sich eindeutigen Erklrungen widersetzt. Ich bin keine Konzept-, sondern eine Bauchmalerin. Was am Ende bei einem Bild herauskommt, ist das, was man nicht aussprechen kann, erklrt die Knstlerin.

Gina Gass, geboren 1946 in Kln, hat Kulturtheorie, sthetik, Philosophie und Theaterwissenschaft an der Humboldt Universitt Berlin studiert. Ihre knstlerische Ausbildung erhielt sie in der Werkstatt des Ateliers Hckstdt in Schwedt/Oder. Seitdem ist sie als frei schaffende Malerin ttig und zeigt ihre Arbeiten regelmig auf Ausstellungen in Deutschland, sterreich und den USA. In Deutschland wird sie seit 1985 von der Galerie Depelmann vertreten.

Galerie Depelmann
KUNST DER GEGENWART MALEREI GRAFIK PLASTIK
Walsroder Strae 305
30855 Langenhagen
Tel. 0049 (0)511/73 36 93
Fax 0049- (0)511/72 36 29
E-Mail

[PM Galerie Depelmann / ENGELKULTURPR, 14.11.2011]

   

Kein Kommentar

No comments yet.

Kommentar-RSS-Feed -

Sorry, the comment form is closed at this time.

 

Werbung

Region Hannover wird durchsucht
Schünemannplatz

Auf diesen Webseiten kommen Cookies von unseren Werbepartnern zum Einsatz. Auerdem geben wir Informationen zu Ihrer Benutzung unserer Website an unsere Partner fr Werbung weiter. Unsere Partner fhren diese Informationen mglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen