Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Ãœbernehmen im Banner klickst.
RSS 2.0 ATOM

17.05.2011

Children of Eden: Das Familienmusical wird in der Laatzener Immanuelkirche aufgeführt

Children of Eden:  Das Familienmusical wird in der Laatzener Immanuelkirche aufgeführt

Gartenregion Hannover 2011
Hannover/Laatzen – „Children of Eden“ war als deutschsprachige Erstaufführung eine der Attraktionen des Programms 2010 der Gartenregion Hannover. Jetzt kehrt das Familienmusical für zwei Auftritte zurück: Am Donnerstag, 19. Mai, wird in der Laatzener Immanuelkirche, Eichstraße 28, die anrührende Geschichte über den ewigen Kreislauf von Schöpfung und Familie in Szene gesetzt. Die Aufführung des Theaters für Niedersachsen beginnt um 20 Uhr.

Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde. Am Schluss seiner Schaffensphase fügte er zwei Menschen hinzu – Adam und Eva. Was folgt, ist bekannt: der Rausschmiss aus dem Garten Eden, Kains Mord an Abel, schließlich Noah und die Sintflut. Der amerikanische Musicalkomponist Stephen Schwartz ließ sich beim Schreiben des Stückes von den ersten Kapiteln der Bibel inspirieren: Stoff für richtig gutes Theater und großartige Musik.

Children of Eden

Als Abendfüllendes Musical wurde Children of Eden im Januar 1991 in London uraufgeführt. Sechs Jahre später brachte Stephen Schwartz das Stück in die heute gültige „amerikanische“ Fassung und autorisierte 2009 die eigens für die Aufführungen des TfN entstandene Übersetzung ins Deutsche von Christian Gundlach. In der Region Hannover ist die Wiederaufnahme des Stücks nur zwei Mal zu erleben. In Laatzen und am 19. August in der St. Martin-Kirche in Hannover Linden.

Die Gartenregion Hannover 2011: Programm von Mai bis November

Unter dem Motto „Gartenbegegnungen“ werden private und öffentliche Grünanlagen in der Region Hannover in diesem Jahr wieder zu „Grünen Bühnen“. Rund 100 Veranstaltungen stehen von Mai bis November auf dem Programm der Gartenregion Hannover. Dabei spannt sich der Bogen von Musik, Theater, Lesungen, gespielten Sagen über Tanz, Vorträge, Tagungen bis hin zu Partys und Feiern. Orte, an denen man auf Kunst und Kultur unter freiem Himmel treffen kann, sind der Burgdorfer Schlosspark, der hannoversche Stadtpark, der Hermannshof in Springe, der Teegarten Hainholz, der Pattenser Fuchsbachpark oder der Amtsgarten von Schloss Landestrost in Neustadt. Zu „Gartenbegegnungen“ der besonderen Art kommt es aber auch in Schrebergärten, Klöstern, Kirchen und auf Friedhöfen.

Pressemitteilung 17.05.2011, Region Hannover

   

Kein Kommentar

No comments yet.

Kommentar-RSS-Feed -

Sorry, the comment form is closed at this time.

 

Werbung

Such mich in Hannover!
Die Ricklinger Plakatwand

Auf diesen Webseiten kommen Cookies von unseren Werbepartnern zum Einsatz. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Benutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen