Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Ãœbernehmen im Banner klickst.
RSS 2.0 ATOM

13.05.2011

Maßgeschneidert: KörperKleiderBild

Maßgeschneidert: KörperKleiderBild

Gartenregion Hannover 2011: Die Ausstellung „KörperKleiderBild“ zeigt freie Kunst in Isernhagen und Burgwedel
Hannover/Burgwedel/Isernhagen – „KörperKleiderBild“ – eine „maßgeschneiderte“ Doppelausstellung in Burgwedel und Isernhagen steht am Anfang des Veranstaltungsprogramms 2011 der Gartenregion Hannover. Es geht um Haut und Stoff, um Körper und Kleid. Auf Einladung des Kunstvereins artclub haben sich 15 deutsche und europäische Künstlerinnen des Themas Mode, der „zweiten Haut“ des Menschen, angenommen.
Die textilen Kunstobjekte sind von heute, Freitag 13. Mai, bis zum 30. Juni sowohl im Alten Park in Großburgwedel als auch im Kulturkaffee Rautenkranz im Kulturzentrum Isernhagenhof zu sehen.

Kleidung und Mode erfüllen neben praktischen Aufgaben – Wärme, Schutz – wesentliche psychische und soziale Funktionen: Sie sind Ausdruck der menschlichen Identität. „Wir kommen auf die Welt und werden angezogen. Diese zweite Haut bleibt bis zum Totenhemd das Innigste, das wir an unseren Körper heranlassen“, sagt Barbara Diabo. Die Berliner Textilkünstlerin hat die Ausstellung „KörperKleiderBild“ kuratiert und dafür Künstlerin wie die Wienerin Sissy Pink, Almyra Weigel aus Vilnius oder Eva Maria Stockmann aus Hannover gewonnen.

Alexandra Hendrikoff: Wiege für die Weltenseele

Die Doppelausstellung wird heute Abend, Freitag 13. Mai 2011, um 18.30 Uhr, zunächst im Kulturkaffee Rautenkranz (Hauptstr. 68, 30916 Isernhagen) eröffnet. Der zweite Teil der Vernissage folgt ab 20 Uhr im Alten Park an der Thönser Straße in Großburgwedel statt. Am Sonntag, 15. Mai, führen die Künstlerinnen Barbara Diabo und Sissy Pink durch den Park (Treffpunkt: 17.00 Uhr, Eingangsbereich an der Thönser Straße). Die Künstlerinnenführung ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Die Gartenregion Hannover 2011: Programm von Mai bis November

Unter dem Motto „Gartenbegegnungen“ werden private und öffentliche Grünanlagen in der Region Hannover in diesem Jahr wieder zu „Grünen Bühnen“. Rund 100 Veranstaltungen stehen von Mai bis November auf dem Programm der Gartenregion Hannover. Dabei spannt sich der Bogen von Musik, Theater, Lesungen, gespielten Sagen über Tanz, Vorträge, Tagungen bis hin zu Partys und Feiern. Orte, an denen man auf Kunst und Kultur unter freiem Himmel treffen kann, sind der Burgdorfer Schlosspark, der hannoversche Stadtpark, der Hermannshof in Springe, der Teegarten Hainholz, der Pattenser Fuchsbachpark oder der Amtsgarten von Schloss Landestrost in Neustadt. Zu „Gartenbegegnungen“ der besonderen Art kommt es aber auch in Schrebergärten, Klöstern, Kirchen und auf Friedhöfen.

Pressemitteilung 13.05.2011, Region Hannover

   

Kein Kommentar

No comments yet.

Kommentar-RSS-Feed -

Sorry, the comment form is closed at this time.

 

Werbung

23. Ricklinger Deichfest am Samstag, 17. August 2019
Söök. Hannover wird durchsucht
Schünemannplatz

Auf diesen Webseiten kommen Cookies von unseren Werbepartnern zum Einsatz. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Benutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen