Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
RSS 2.0 ATOM

05.11.2010

Künstlerisches Garbsen aktuell

17. Ausstellung Garbsener Hobbykünstler
Garbsen (stp). Am Samstag, 13. November, 11 Uhr eröffnet Bürgermeister Alexander Heuer im Forum der IGS Garbsen, Meyenfelder Straße 8-16, die 17. Garbsener Hobbykunstausstellung.
Am Samstag und Sonntag, jeweils 11 bis 18 Uhr, zeigen 60 Hobbykünstlerinnen und Künstler und Vereine die Ergebnisse ihrer Arbeit. Ausgestellt werden Werke aus verschiedenen Bereichen, wie Zeichnung, Malerei, textiles und florales Gestalten, Töpferei, Keramik, Seidenmalerei, Tiffany-Fotografie und Holzschnitzerei.

Die Besucherinnen und Besucher erhalten Einblick in unterschiedliche Techniken und werden vielleicht zur Nachahmung angeregt. Die ausgestellten Kunstwerke können auch erworben werden.

Die Arbeiterwohlfahrt bewirtschaftet die Cafeteria, hier können sich die Gäste mit Kaffee und Kuchen stärken.

Nachdem der Besucherandrang bei den vergangenen Veranstaltungen sehr groß war, hofft die Abteilung Kultur und Sport, dass auch in diesem Jahr wieder über 3.000 Besucher den Weg in das Forum der IGS Garbsen finden werden.

Musikschultag in der Grundschule Osterberg

Garbsen (stp). Ein buntes Programm bietet die Musikschule der Stadt Garbsen am Samstag, 13. November, 15 bis 17.30 Uhr, in den Räumen der Grundschule Osterberg, Jahnstraße 1. Auf dem alljährlichen Musikschultag öffnet sich die Musikschule für die Bevölkerung und hält für Groß und Klein viele Überraschungen bereit.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht eine Instrumentenvorstellung, bei der sich Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene und Senioren von den Lehrkräften und der Verwaltung der Musikschule über das Unterrichtsangebot beraten lassen können und Instrumente selbst ausprobieren können.

Am Infostand haben Vorschulkinder und ihren Eltern die Gelegenheit, einen Einblick in das vielfältige Kursangebot für Eineinhalb- bis Sechsjährige zu bekommen.

Darüber hinaus gibt es ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. Auf der Bühne der Aula sind von 15 bis etwa 15.40 Uhr musikalische Beiträge von Schülerinnen und Schülern, Ensembles und Lehrkräften zu hören. Eine Bastelaktion und Malen für die Kleinen garantieren einen unterhaltsamen Nachmittag.

In der Pausenhalle sorgt der Förderverein für die Musikschule der Stadt Garbsen e.V. mit dem Verkauf von Kuchen, Kaffee und kalten Getränken für das leibliche Wohl. Der Eintritt ist frei.

Noch freie Plätze beim neuen Theater-Club der Jugendpflege

Garbsen (stp) Die Jugendpflege der Stadt Garbsen bietet für Kinder und Jugendliche im Alter von elf bis 17 Jahren ab sofort freitags von 17 bis 19 Uhr im Freizeitheim, Planetenring 38 -42, einen Theater-Club an. Unter Leitung von Matthias Lau wird dort das Stück „Leben Sie noch oder erben wir schon?“ einstudiert.

In der Komödie lädt der ältliche Lord Horst die Familie zu seiner Verlobung ein. Schrille Figuren bevölkern sein Landhaus: die Emanze, die graue Maus, die Professorin mit frecher Tochter, der Barbesitzer, der Pantoffelheld mit fieser Frau und albernen Töchtern und der Transvestit, genannt „die Dirk“. Alle wollen Horst beerben. Mordanschläge schlagen fehl, Polizist Hugo macht das Chaos komplett.

Jugendliche mit Freude am Theaterspielen können sich noch an dem Stück beteiligen: Insgesamt fünf Plätze sind noch frei.

Gesucht werden außerdem noch eine Souffleuse oder ein Souffleur, sowie zwei Menschen, die schon Erfahrung im Bereich Technik und Beleuchtung in Schulaulen haben.

Das Stück soll dann im April bei vier bis fünf Vorstellungen in einer der Garbsener Schulen aufgeführt werden.

Die Teilnahme an dem Theater-Club beträgt einmalig 15 Euro .

Anmelden können sich die Kinder bei Markus Heuer, Abteilung Jugend und Integration, Telefon (0 51 31) 7 07 5 72 oder per E-Mail. Interessierte sind auch gerne eingeladen, vor der Anmeldung einmal unverbindlich den Kurs anzuschauen.

Orgelkonzert der Musikschule zum Volkstrauertag

Garbsen (stp). Am Samstag, 14. November, 17 Uhr, findet in der Willehadikirche, Orionhof 4, ein Orgelkonzert der Musikschule der Stadt Garbsen statt, das ganz im Zeichen des Volkstrauertages steht.
Auf dem Programm stehen unter anderem Werke von Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel, Franz Schubert, Cesar Franck und das Lied „Der gute Kamerad“.
Die Musikerinnen und Musiker sind Daniela Frost, Daniel Morgner, Gesine Scharf, Natalie Walnik und Laura Wenzel, allesamt Schülerinnen und Schüler der Orgelklasse von Musikschullehrer Christoph Slaby.
Der Eintritt ist frei.

Pressemitteilung 05.11.2010, Stadt Garbsen

   

Kein Kommentar

No comments yet.

Kommentar-RSS-Feed -

Sorry, the comment form is closed at this time.

 

Werbung

Orgelkonzert mit Prof. Alexander Fiseisky aus Moskau/Russland am 6. Oktober 2019
Region Hannover wird durchsucht
Schünemannplatz

Auf diesen Webseiten kommen Cookies von unseren Werbepartnern zum Einsatz. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Benutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen