Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
RSS 2.0 ATOM

09.09.2010

Duckomenta – Welt. Kultur. (Enten-)Erbe

Duckomenta – Welt. Kultur. (Enten-)Erbe

Vom 12. September 2010 bis 1. Mai 2011 auf Schloss Marienburg
Pattensen, September 2010. Auf Schloss Marienburg, dem Mrchenschloss der Welfen vor den Toren Hildesheims, sind vom 12. September 2010 bis zum 1. Mai 2011 recht auergewhnliche Exponate in den kniglichen Gemchern zu finden. Dort, inmitten der nahezu original erhaltenen Innenausstattung, zwischen Mbeln und zahlreichen Gemlden aus der Zeit des kniglichen, hannverschen Hofes zu Ende des 19. Jahrhunderts, lassen sich whrend der Schlossfhrungen prominente Enten in l oder als Skulptur entdecken.
Denn schon lngst ist das bekannte Federvieh zum allgemeinen Kulturgut avanciert, dem man sich nicht mehr verschlieen kann. Mehr als eine Million Besucher hat die Duckomenta mit ihren Stars Duckfretete, Dtzi und Co. auf Gastspielen in ganz Europa bereits begeistert. In Kooperation mit dem Roemer- und Pelizaeus-Museum Hildesheim wird einigen der weltberhmten Enten nun erstmals kniglicher Raum zuteil.

Uns ist durchaus bewusst, dass die Bilder und Ausstellungsobjekte zu Diskussionen ber das Zusammenspiel zwischen Historik und Moderne anregen, so Mauritz von Reden, Geschftsfhrer von Schloss Marienburg. Aber gerade fr Kinder bietet diese Ausstellung eine Chance, sich auf spielerische Weise dem Thema Kunst zu nhern und sich in diesem Zusammenhang auch mit dem Entstehungskontext des Originalbildes bzw. der jeweiligen Zeitgeschichte auseinanderzusetzen. Insbesondere vor diesem Hintergrund bot sich die Integration von Schloss Marienburg als Ausstellungsort an, da genau hier Geschichte authentisch erlebbar ist. Darber hinaus zeigt unsere Beteiligung an der Duckomenta die enge Verbundenheit zu Hildesheim und seinen dortigen Institutionen, freut sich von Reden.

Aber noch schlagen die Ducks wenig nervs mit den Flgeln und ein aufgeregtes Schnattern ist in den Kisten zu vernehmen, in denen die weitgereiste Enten-Familie zu ihrer Ausstellung unterwegs ist. Einige von uns sollen ja in ein wahrhaftiges Schloss kommen, erzhlt Duckfretete als Bste ihrer Nachbarin

Mona Duck in l – habe sie aufgeschnappt, in hchst-kniglichen Gemchern sollen sie demnchst neben Knigin Marie oder Knig Georg V, zwischen den alten Bchern der Bibliothek der Knigin oder auf dem Kamin des Rittersaals von zahlreichen Besuchern entdeckt und bewundert werden. Aber bis jetzt steht noch nicht fest, wo die Enten, die hier frech in weltbekannten Kunstwerken auftauchen, ihren Platz im Stammsitz der Welfen erhalten werden und es wird auch nicht verraten. Denn Enten(-Suchen) im Schloss – das ist ein kultureller Spa fr die ganze Familie.

ffnungszeiten:
Tglich von 10.00 Uhr 18.00 Uhr – bis 31. Oktober
1. November bis Weihnachten: Am Wochenende
letzte Fhrung 17.00 Uhr
ab 5. Mrz 2011 tglich

Eintrittspreise:
Erwachsene 6,50
Jugendliche (13 bis 16 Jahre) 5,50
Kinder 7 12 Jahre 4,50
Kinder 4-6 Jahre 3,50
Kinder unter 3 frei

Einzelbesucher, die Schloss Marienburg und das Roemer- und Pelizaeus-Museum zur Zeit der Duckomenta besuchen, erhalten bei Vorlage einer aktuellen Eintrittskarte des jeweils anderen Hauses einen Rabatt von 2,00 auf den regulren Eintrittspreis (Sonderveranstaltungen ausgenommen).

Pressemitteilung 09.09.2010, Karin S. Schwarz Public Relations fr EAC GmbH, Schloss Marienburg

   

Kein Kommentar

No comments yet.

Kommentar-RSS-Feed -

Sorry, the comment form is closed at this time.

 

Werbung

Suche nach Hannover
Die Ricklinger Plakatwand

Auf diesen Webseiten kommen Cookies von unseren Werbepartnern zum Einsatz. Auerdem geben wir Informationen zu Ihrer Benutzung unserer Website an unsere Partner fr Werbung weiter. Unsere Partner fhren diese Informationen mglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen