Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
RSS 2.0 ATOM

08.09.2010

Katharina Lichtenscheidt: Horizonte

Malerei, 10. Oktober 20. November 2010, Erffnung: 10. Oktober, 11 Uhr
Die 134. Ausstellung der Galerie Depelmann zeigt Malerei von Katharina Lichtenscheidt. In ihren ungegenstndlichen Bildern setzt Lichtenscheidt unterschiedlich strukturierte, meist unscharf konturierte Flchen mit meist unscharfen Konturen schichtartig bereinander und kombiniert sie mit geometrischen, strengeren Krpern aus verschiedenen Materialien. Zustzlich bringt die Knstlerin Linien und Zeichnungen in die Arbeiten ein, die der Komposition ihre endgltige Struktur verleihen.

Katharina Lichtenscheidt

Katharina Lichtenscheidt: Acryl auf Leinwand, 150 x 90 cm

Auf tradierter Formensprache basierend, erscheinen Katharina Lichtenscheidts Werke abstrakt allein durch die Art und Weise ihres Entstehungsprozesses: Sie bezieht den Zufall bewusst kalkulierend mit ein. Dennoch suggerieren sie Figrliches und Landschaftliches zugleich. Die Malerin beginnt ihre berwiegend groformatigen Arbeiten in Acryl- und mit Farbpigmenten nach aufwndiger Grundierung mit groer, weit ausholender Geste, und verdichtet den Malgrund fortschreitend mit verschiedenen Techniken Schicht fr Schicht. Zum Abschluss geht sie ins Detail, setzt mit Kohle, Kreide oder Stift konzentrierte Zsuren und Markierungen.

In ihrem Stil lsst sich im Laufe der Jahre wie bei der Galerie Depelmann, die Lichten- scheidt seit 1998 vertritt, erkennbar eine Entwicklung hin zu strengeren, geometrischen Strukturen beobachten, die den Fluss von Form und Flche begrenzen. Dabei spielt der Kreis zunehmend eine grere Rolle. Um die Arbeiten der Knstlerin in ihrer vollen Wirkung zu erfassen, erfordert es ein lngeres Hineinsehen, ein Sich-Hindurchsehen durch Schichten und Horizonte. Besonders augenscheinlich wird dieses Vordringen vom Makro- in den Mikrokosmos bei der Konzentration auf das kleine Format (20×20 cm). Eine Bndelung des Seherlebnisses erscheint hier gleichsam als konzentrierter Zoom eines berblickes zwischen Leerstelle und Verdichtung, zwischen Hhung und Tiefen, zwischen Opalem und Opaken.

Katharina Lichtenscheidt

Katharina Lichtenscheidt: Mischtechnik auf Papier, 30 x 40 cm

Katharina Lichtenscheidt wurde 1963 in Wuppertal geboren. 1984 bis 1989 studierte sie freie Malerei an der Pyramide, der Freien Kunstschule in Dsseldorf. 1996 erhielt sie den Kunstpreis euregio rhein-maas-nord. Seitdem folgten viele Einzel- und Gruppenausstellungen.

Die Ausstellung wird am 10. Oktober 2010, um 11 Uhr, erffnet. Am 18. November 2010, um 19 Uhr, findet eine Finissage mit kleinem Rahmenprogramm statt.

Ausstellungsort: Galerie Depelmann, Walsroder Str. 305, Langenhagen
ffnungszeiten: Montag Samstag 10.30 18.30 Uhr
Ausstellungsdauer: bis 20. November 2010

Galerie Depelmann
KUNST DER GEGENWART MALEREI GRAFIK PLASTIK
Walsroder Strae 305
30855 Langenhagen
Tel. 0049 (0)511/73 36 93
Fax 0049- (0)511/ 72 36 29
E-Mail

[PM Galerie Depelmann / ENGELKULTURPR, 08.09.2010]

   

Kein Kommentar

No comments yet.

Kommentar-RSS-Feed -

Sorry, the comment form is closed at this time.

 

Werbung

Such mich in Hannover!
Ihre Nachrichten im Netzwerk Fidele Dörp

Auf diesen Webseiten kommen Cookies von unseren Werbepartnern zum Einsatz. Auerdem geben wir Informationen zu Ihrer Benutzung unserer Website an unsere Partner fr Werbung weiter. Unsere Partner fhren diese Informationen mglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen