Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Ãœbernehmen im Banner klickst.
RSS 2.0 ATOM

10.06.2010

Skulpturensommer: Bildhauerarbeiten für Haus und Garten

Skulpturensommer: Bildhauerarbeiten für Haus und Garten

In ihrem neu gestalteten Garten zeigt die Galerie Depelmann während des Sommers Skulpturen und Plastiken von 13 Künstlerinnen und Künstlern. Zwölf von ihnen werden bereits seit mehreren Jahren von der Galerie vertreten und bieten mit den ausgestellten Arbeiten einen Einblick in ihr aktuelles Schaffen. Zum ersten Mal präsentiert die Galerie Depelmann bildhauerische Arbeiten von Jörg Bach (Mühlheim an der Donau).

Jörg Bach: Zankapfel

Jörg Bachs überwiegend großformatige Skulpturen wirken wie aus massivem Eisen gefertigt. Sie bestehen jedoch aus Drei- oder Vierkantrohren, die der Künstler aus dünnen Blechen, dem wetterfesten „Corten-Stahl“, geschweißt hat. Von innen nach außen gearbeitet und teils dem Rost überlassen, teils hell lackiert und mit dunkel abgesetzten Kanten versehen, wirken sie wie geometrische, zuweilen zeichenhaft geformte Einzelobjekte, die zu kantig-organisch wirkenden Figuren neu zusammengesetzt werden.

Jörg Bach: Bodenfrucht

Jürgen Buhre (Gelsenkirchen) ist mit seiner vielschichtigen, meist pastosen, reliefhaften abstrakten Malerei bereits seit 2004 bei Depelmann vertreten. Nun zeigt er erstmals seine skulpturalen Objekte aus vielfach verdrehten und gebogenen, massiven Stahldrähten.

Auch Karlheinz Oswald (Locarno), der mit seinen anmutig gestalteten Bronze- und Eisenfiguren bereits auf dem antique & kunstsalon herrenhausen im Mai des Jahres für Aufsehen sorgte, ist in der Ausstellung schwerpunktmäßig vertreten. Das Motiv der tänzerischen Bewegung, erfasst im Augenblick der scheinbaren Schwerelosigkeit steht bei ihm im Mittelpunkt.

Außerdem zeigen folgende weitere Künstler ihre Arbeiten:

  • Wolfgang Binding, Exnatten (B);
  • Rigo Engler, Hannover;
  • Hannes Helmke, Heidelberg;
  • Peter Herrmann, Ludwigsburg;
  • Roland Martin, Tuttlingen;
  • Hans-Joachim Müller, Bremen;
  • Karl-Heinz Oswald, Locarno;
  • Tamara Suhr, Ludwigsburg;
  • Barbara Szüts, Köln;
  • Hans Thomann, St. Gallen (CH);
  • Elke Weickelt, Dielheim

Eröffnung der Ausstellung am Sonntag, den 20. Juni, 11-17 Uhr mit Rahmenprogramm.
Zur Eröffnung sind alle Interessierten herzlich eingeladen.

Musikalisch begleitet wird der Auftakt der Ausstellung am 20. Juni von der vierköpfigen Dixieland- und Jazzband „Swing Town Quartett“ aus Hannover. Für „magische Impulse“ sorgt der überregional bekannte Bauchredner, Moderator und Zauberkünstler Jan Mattheis.

Für das leibliche Wohl sorgen Cord Kelle und sein Team vom Hotel & Restaurant „Der Jägerhof“, Langenhagen.

Über die Präsentation von Skulpturen, Plastiken, Entwürfen und Zeichnungen der Künstler hinaus wird Barbara Szüts Einblick in den Schaffungsprozess eines Kunstwerks geben: Sie entwirft mit Graphitspuren auf weißem Papier die Form und Linienführung einer Skulptur und „übersetzt“ den Entwurf mit Hilfe des Computers anschließend in die Dreidimensionale.

Dauer der Ausstellung: 20. Juni – 30 September 2010

Galerie Depelmann
KUNST DER GEGENWART MALEREI GRAFIK PLASTIK
Walsroder Straße 305
30855 Langenhagen
Tel. 0049 – (0)511/73 36 93
Fax 0049- (0)511/ 72 36 29
E-Mail
Öffnungszeiten: Di bis Sa 10.00-18.30 Uhr

[PM Frauke Engel / Kathrin Symens ENGELKULTURPR, 10.06.2010, Update: 14.06.2010]

   

Kein Kommentar

No comments yet.

Kommentar-RSS-Feed -

Sorry, the comment form is closed at this time.

 

Werbung

Söök. Hannover wird durchsucht
Schünemannplatz

Auf diesen Webseiten kommen Cookies von unseren Werbepartnern zum Einsatz. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Benutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen