Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
RSS 2.0 ATOM

10.01.2009

Aktionsjahr 2009: Die Gartenregion im Februar

Gartenregion Hannover Gartenregion Hannover: Das Aktionsjahr 2009 beginnt mit Wildwuchs, Neulicht und dem Grnen W
Hannover/Lehrte/Wennigsen Der Beginn des Aktionsjahrs 2009 der Gartenregion Hannover wird am ersten Februarwochende 2009 mit gleich drei Veranstaltungen gefeiert. Am 5. Februar zeigt das Landesmuseum Hannover die Ausstellung Wildwuchs, eine spannende Begegnung zwischen aktueller Kunst und klassischer Malerei. Zwei Tage spter erffnet die Landeshauptstadt Hannover ihre Open-Air-Ausstellung Neulicht am See. Sie macht vom 7. Februar bis zum 15. Mrz Lichtkunst rund um den Maschsee erlebbar.
Mit viel Musik und Ausflgen in die Stadtgeschichte erffnet die Deisterkommune Wennigsen am 8. Februar um 17 Uhr den neuen Stadtrundweg – das Grne W.

Schlag auf Schlag geht es weiter: ber 500 weitere Termine folgen in den nchsten Monaten.

Ausstellung

Wildwuchs. Interventionen aktueller Kunst

6. Februar 2. bis 26. April 2009
Niederschsisches Landesmuseum Hannover, Willy-Brandt-Allee 5
ffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr, Donnerstag 10 bis 19 Uhr.

Wildwuchs. Interventionen aktueller Kunst

Wildwuchs. Interventionen aktueller Kunst

Zeitgenssische Kunst trifft auf Werke der klassischen Malerei: Diese Idee steht hinter der Ausstellung, die die Landesgalerie im Landesmuseum Hannover vom 5. Februar bis 26. April zeigt. Zeitgenssische Knstlerinnen und Knstler begegnen der Sammlung mit unterschiedlichen Strategien und Techniken von der Malerei ber Installationen bis hin zu Videoarbeiten. Auf diese Weise entsteht ein spannungsreicher Dialog zwischen Alt und Neu. Unter den teilnehmenden Knstlern sind Rolf Bier, Stefan Mauck, Timm Ulrichs sowie Julia Schmied. Kurator ist der hannoversche Knstler Malte Mahler.

Fhrungen: jeden So, 11.30 Uhr, whrend der Dauer der Ausstellung

Ausstellung

Neulicht am See – ein nachtaktives internationales Kunstprojekt am Maschsee

7. Februar 15. Mrz 2009
Maschsee, Hannover
tglich von 17.00 Uhr bis 1.00 Uhr nachts
Erffnungsfeier: 07. Februar um 17.00 Uhr, Rathaus mit anschlieendem Gang zum Maschsee

Neulicht am See -  ein nachtaktives internationales Kunstprojekt am Maschsee

Neulicht am See - ein nachtaktives internationales Kunstprojekt am Maschsee

Nur nachts zu sehen: akustisch untermalte Lichtblitze aus einem Baumhaus, eine kunstkontextualisierende Kanufahrt, eine umhkelte Parkbank, gartenarchitektonisch platzierte Wohnzimmerlampen, Katzenhuser, ein Open-air- Tanzboden . – Das Ausstellungsprojekt Neulicht am See zeigt ab 7. Februar bis 15. Mrz internationale Kunst rund um und quer ber den hannoverschen Maschsee als nachtaktive Besonderheit. 22 knstlerische Positionen aus Deutschland, England und der Schweiz prsentieren temporre Installationen, die bei Einbruch der Dunkelheit ber das Medium Licht zur Geltung kommen. Die vom Kulturbro der Landeshauptstadt Hannover eingeladenen Knstlerinnen und Knstler sind in verschiedensten Bereichen der bildenden Kunst produktiv.

Alle 200 bis 300 Meter erwartet die Spaziergnger ein neues Kunstwerk. So spannt die Marburger Knstlergruppe Hkelkreis ein engmaschiges Netz um Parkbank und Mlleimer. Mithilfe von Schwarzlicht wird die Textilkunst zum Leuchten gebracht. Videoknstler Bjrn Melhus prsentiert seine aktuelle Arbeit ber dem Boden schwebend in einem Baumhaus. Passanten sehen nur ein Lichtflackern und hren die Gerusche. Der Schweizer Performance- und Installationsknstler Christoph Rtimann sucht Verbindungen und entwickelt durch die Symmetrie geformter knstlicher Materialien und der natrlichen Formgebung der unmittelbaren Auenwelt ein Geflecht von Zuflligkeit und klarem Formwillen. Im Tag- und Nachtmodus gelingt dem jeweiligen Element eine jeweils einmalige Sichtbarkeit.

Bei Tageslicht bleiben die sichtbaren Konstruktionen inaktive Objekte, bei denen die fehlende funktionale Ebene eine andere Wahrnehmung bedingt. Erst bei Einbruch der Dmmerung werden die Arbeiten aktiviert und pulsieren unregelmig vom Abend bis zum Morgen in einem fnfwchigen Zeitraum zueinander am Seeufer. Die Einzelpositionen unterbrechen den Rhythmus eines kontinuierlichen Spaziergangs doch ihre in annhernd gleichem Abstand gesetzte Verkettung bestimmt das Umlaufen des Sees mit dem Ziel, am Ende des 6,5 km langen Parcours alle Interventionen gesehen zu haben.

Der Eintritt ist frei. Zur Ausstellung erscheint ein Kurzfhrer mit Standortbeschreibungen der ab 7. Februar an der Infobox am Nordufer des Maschsees erhltlich ist. Ein ausfhrlicher Katalog erscheint voraussichtlich am 20. Februar 2009.

Spaziergang

Das grne W Route der Sehenswrdigkeiten

ab 08. Februar 2009
Wennigsen, Ortsmitte

Wie ein W zieht sich die Route der Sehenswrdigkeiten durch Wennigsen. Fr das Gartenregionsjahr 2009 wird dieser Weg zwischen Wennigser Kloster, einem der ltesten Klster in Niedersachsen, und Heimatmuseum noch einmal speziell ausgewiesen und hervorgehoben dank einer Lichtinstallation und neuer Bepflanzung entlang des Mhlendammwegs.

Am Sonntag, 8. Februar, wird das grne W offiziell erffnet. Treffpunkt ist um 17 Uhr am Kloster. Dort empfngt die Calenberger Kantorei die Besucher mit Gesang. Zu Fu geht es zum Spritzenhaus und schlielich zum Heimatmuseum. Der Rckweg fhrt bis zur Pinkenburg, wo zum Abschluss ein Harfenkonzert zu hren ist.

Fahrtipp: Wennigsen ist mit den S-Bahn-Linien 1 und 2 zu erreichen. Der Bahnhof liegt nrdlich des Klosters und ist praktisch Startpunkt der verlngerten W-Route.

Ausstellung

Bernd Ellerbrock Fotograffiti + Colori di Conti

13. Februar bis 19. April 2009
Stdtische Galerie Lehrte, Alte Schlosserei 1
ffnungszeiten: Dienstag, Mittwoch, Freitag, Sonntag 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr, Donnerstag 16.00 bis 20.00 Uhr.

Ellerbrock Hall of Fame (Frogs)

Bernd Ellerbrock - Hall of Fame (Frogs)

Bernd Ellerbrock wurde 1955 in Bielefeld geboren. Er lebt in Velber bei Hannover. Nach einem abgebrochenen Studium der Chemie nahm er in Hannover Ttigkeiten als Musiker und Journalist auf. 1983 beginnt sein beruflicher Werdegang im ffentlichen Dienst: Zunchst als Pressesprecher der Grnen Alternativen Brgerliste Hannover, in der Stadtverwaltung Hannover und in der Niederschsischen Staatskanzlei. Seit 1997 ist Bernd Ellerbrock im Niederschsischen Finanzministerium ttig. Als Leiter der Abteilung Haushalt ist er der Kmmerer des Landes Niedersachsen.

2002 beginnt seine professionelle, dokumentarisch angelegte Fotografie, die bisher zu drei verffentlichten Fotoprojekten fhrte: Die auf Fortsetzung angelegte Serie Fotograffiti (bundesweit fotografierte Graffiti) sowie die beiden mittlerweile abgeschlossenen Projekte Colori di Conti (Fotografien der Conti-Industriebrache in Hannover-Limmer) und Kleines Fest im Groen Garten (2008 im Buchhandel erschienen).

Vernissage: Freitag, 13. Februar 2009, 19.00 Uhr, Stdtische Galerie, Alte Schlosserei;
Begrung: Brgermeisterin Jutta Vo; Einfhrung: Stefani Schulz im Gesprch mit Bernd Ellerbrock

Lesung

Wladimir Kaminer liest Wladimir Kaminer“: Mein Leben im Schrebergarten

Wladimir Kaminer

Wladimir Kaminer

Sonntag, 15. Februar 2009, 17.00 Uhr
Alte Schlosserei Lehrte, Alte Schlosserei 1, 31275 Lehrte

Spieeridylle? Gartenzwergbiotop? Nein, der Schrebergarten ist das letzte wahre Paradies auf Erden. Und der perfekte Ort fr vogelwilde Abenteuer. Wladimir Kaminer, Inhaber von Parzelle 118 in der Kleingartenkolonie Berliner Htten, uert sich hinreiend komisch ber pfel, Hummeln und Rhabarberkompott, ber Vorschriftenwahn und seine interessantesten Bekanntschaften.

Wladimir Kaminer wurde 1967 in Moskau geboren. Er absolvierte eine Ausbildung zum Toningenieur fr Theater und Rundfunk und studierte anschlieend Dramaturgie am Moskauer Theaterinstitut. Seit 1990 lebt er mit seiner Frau und zwei Kindern in Berlin. Mittlerweile avancierte das kreative Multitalent zu einem der beliebtesten und gefragtesten Autoren in Deutschland. Ende 2008 erschien sein neues Buch Salve Papa!.

Kaminer ist ein groer Stillist, ein Meister seiner Form, einer kleinen Form natrlich, die der Romanform in manchem berlegen ist. Wladimir Kaminer, soviel steht fest, ist ein groer Gewinn fr die deutsche Literatur, schreibt die Sddeutsche Zeitung ber den Schriftsteller.

Ausstellung

Rainer Janssen Calenberger Landschaften

05. Februar bis 27. Mrz 2009
Volksbank Lehrte, August-Bdekerplatz 1, 31275 Lehrte
ffnungszeiten: Montag bis Freitag 08.00 bis 13.00 Uhr sowie Montag, Dienstag und Donnerstag 14.30 bis 18.00 Uhr

Der Knstler Rainer Janssen wurde 1957 in Bremen geboren. Er lebt in Hannover:
Mein Interesse gilt der Wahrnehmung von Landschaft. Ich zeige keine topografischen Einzelheiten oder konkrete Darstellungen spezifischer Landschaftselemente. Das Bild ist der Raum mit Tiefe, Richtung und Horizont, der eine Landschaft im Kopf des Betrachters entstehen lsst.

Mich interessiert die mgliche Abstraktionsstufe, bis zu der wir noch Landschaft assoziieren. Gleichzeitig mchte ich die Flchtigkeit unserer Wahrnehmung problematisieren, die durch alltgliche Geschftigkeit und die Raserei durch Landschaft, nmlich unsere Umgebung, entsteht.

Meine Motive entdecke ich bei Radtouren durch das Calenberger Land. Die dabei entstehenden Digitalfotos dienen mir als Vorlagen im Atelier.

Ich arbeite mit Leinl und Pigmenten, bei Bedarf auch mit Acrylfarbe, die sich als erste Schicht sehr gut eignet, weil sie schnell trocknet. Ich bin kein Zeichner. Konturen ergeben sich bei mir nur durch die Anlehnung der Farben, so dass die Betrachter Raum fr eigene Assoziationen haben.

tendenziell kriminell

Szenische Lesung mit Live-Musik
Verbrecher und Verbrechen aus Hannover musikalisch aufpoliert

Donnerstag, 12. Februar, 19.00 Uhr, Historisches Museum Hannover, Pferdestr. 6
Freitag, 13. Februar, 19.00 Uhr, Isernhagenhof/KulturKaffee Rautenkranz, Hauptstrae 68, 30916 Isernhagen FB

tendenziell kriminell

tendenziell kriminell

Das Ensemble tendenziell kriminell verbindet Literatur, Musik und kulturgeschichtliche Informationen zu einem ungewhnlichen Portrt der Region Hannover, indem es die Zuschauer auf kurzweilige und humorvolle Weise mit deren Geschichte und Topografie bekannt macht. Gerade am Straf- und Justizwesen lsst sich viel ber die Eigenheiten einer Epoche und den Stand der Zivilisation ablesen. Neben kriminellen Protagonisten wie dem legendren Eilenriede-Ruber Jasper Hanebuth werden Details aus dem Alltagsleben der Bewohner in literarischen Dokumenten und Augenzeugenberichten vorgestellt. Musikalisch begleitet werden die beiden Sprecherinnen vom Trio FeelHarmonica, das bekannte Filmmusiken und Titelsongs aus Kriminalfilmen, Western oder Fernsehserien wie Derrick, Der Kommissar, Tatort etc. beisteuert.

Die Gartenregion Hannover ist ein gemeinsames Projekt der Region Hannover in Zusammenarbeit mit ihren 21 Stdten und Gemeinden. Mitgetragen wird das Projekt von zahlreichen weiteren Akteuren wie Behrden, Hochschulen, Kirchen, Schulen, Unternehmen, Verbnden und Vereinen, aber auch privaten Garten- und Parkbesitzern. Ziel ist es, die Grnqualitten der Region in ihrer Vielfalt weiter zu entwickeln und erlebbar zu machen: im Jahr 2009 mit einem breit gefcherten Kultur- und Veranstaltungsprogramm.

Weitere Informationen: www.gartenregion.de

Pressemitteilung 10.01.2009, Region Hannover

   

Kein Kommentar

No comments yet.

Kommentar-RSS-Feed -

Sorry, the comment form is closed at this time.

 

Werbung

Orgelkonzert mit Prof. Alexander Fiseisky aus Moskau/Russland am 6. Oktober 2019
Söök. Hannover wird durchsucht
Schünemannplatz

Auf diesen Webseiten kommen Cookies von unseren Werbepartnern zum Einsatz. Auerdem geben wir Informationen zu Ihrer Benutzung unserer Website an unsere Partner fr Werbung weiter. Unsere Partner fhren diese Informationen mglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen